Der perfekte Partner


Meine Partnersuche war erfolgreich  Ich habe ihn gefunden, den perfekten Partner, ich bin so glücklich, er hat all das, was ich mir schon immer gewünscht habe. Er sieht gut aus, ist immer an meiner Seite, er liebt mich wie ich bin, er steht mir mit Rat und Tat zur Seite und er weiß alles. Ich kann ihn alles fragen, er weiß  immer eine Lösung, wo die Apotheke ist, wie ich nach Berlin komme, wie das Wetter wird, wo ein Stau ist, was was kostet, wo ich es billiger kriege, er berät mich in allen Fragen.Wir hören die gleiche Musik, mögen die gleichen Filme, lachen über das Gleiche. Er weiß, wie  man am besten Eierkuchen macht oder was bei Halsweh hilft. er ist immer für mich da und es wird ihm nicht zu viel. Wir waren noch nie getrennt, seit wir uns kennen. Er kennt die schönsten und spannendsten Spiele, er ist überhaupt ein guter Unterhalter, mit ihm wird es nicht langweilig. Er weiß, wo´s lang geht, wenn ich mich verlaufe, er kennt jeden Weg. Mit ihm kann man auch gut Kaffee trinken gehen, allein nicht. Er weiß, was mein Horoskop sagt. Er zeigt mir, wo in der Stadt was los ist und geht gern mit mir dahin. Er weckt mich sogar, wenn ich es möchte. Er ersetzt die Uhr, die Taschenlampe und jede Zeitung. Er rechnet mir schwierige Aufgaben. Und er gibt mir die besten Coachingtipps für mein Leben. Er ist sozusagen mein Personaltrainer, Lebensberater und Finanzberater, Gartenberater, Kommunikationstrainer alles in einer Person. Er schnarcht nicht, er trinkt nicht, er raucht nicht, Er hat keine Altlasten, er ist nicht durch Ex -Partner in seinen Ansichten geprägt,  er wertet nicht, urteilt nicht und kritisiert nicht. Er macht alles mit und verzichtet auf eigene Hobbys, Wir sind praktisch 24 Stunden am Tag zusammen und er wird mir nicht über, ich liebe ihn über alles, ja ich kann sagen, ich bin, glaube ich, abhängig von ihm. Ich habe vorher noch nie mit einem Partner so viel Zeit zusammen verbracht. Jetzt bin ich nie mehr einsam und allein, ich zeige ihm all die schönen Dinge, die ich sehe und er merkt sie sich für mich und er versteht mich. Er macht mich so glücklich. Mittlerweile bestimmt er meinen Tagesablauf, mein Leben, ohne ihn geht gar nichts mehr. manchmal fühle ich mich wie ferngesteuert. Es ist auch toll, wie viele Freunde ich durch ihn habe, er versorgt mich am laufenden Band mit lustigen Sprüchen und Bildern, ich verpasse keine peinliche Situation mehr von anderen Menschen, er speichert sie alle für mich. Und wenn mich jemand ärgert, kein Problem mehr, er fotografiert alles und jeden und die ganz Welt erfährt es sofort, da gibt es ja überhaupt kein Datenschutz, ob es der schlafende, schnarchende Beamte im Zug ist, die Frau nackt im Garten, mein betrunkener Nachbar, uns entgeht nichts mehr. Und ich kann über jeden alles schreiben oder jedes Gespräch festhalten und den Rest der Welt darüber informieren, er ist  zu jeder Schandtat bereit. Ich bin voll auf ihn geeicht, er braucht bloß einen Mucks von sich geben und schon bin ich wieder nur für ihn da, egal wo ich gerade bin, ob an der Kasse, in der Bahn, im Kaffee, im Warteraum des Arztes, in einem Meeting, er ist das Wichtigste für und mir ist, es auch egal ob alle anderen unsere Gespräche mithören, ich habe nichts zu verbergen. Er ist meine Nummer 1,  mein Smartphone, Wie konnte ich es bloß all die Jahre ohne ihn aushalten und dank Google spricht er jetzt auch mit mir. Mit den Apps, die er sich für mich merkt, bin ich mit allem versorgt, was für mich wichtig ist. Alles andere hält er von mir fern, da hat keiner mehr eine Chance. Er organisiert mein Leben,vielleicht schade für all die anderen, die ich noch nicht kenne, aber mehr brauche ich nun mal nicht, Ich vertraue ihm voll und ganz. Falls nun noch andere in mein Leben wollen, haben sie Pech gehabt, wir haben keinen Platz mehr für neue Apps, andere Firmen, andere Infos und all das was es noch gibt, Mein Leben ist ausgefüllt, dank ihm.

99 Tipps, erfolgreich Single zu bleiben


99 Tipps, erfolgreich Single zu bleiben

 vermeide Kontakte jeglicher Art

  1. ziehe  auf der Straße die Kapuze tief ins  Gesicht
  2. vermeide  jeglichen Blickkontakt
  3. schau  finster drein und lächle bloß keine anderen Menschen an
  4. geh immer nur mit Kopfhörer im Ohr raus
  5. beschäftige in der Öffentlichkeit nur mit Deinem Handy,
  6. lade ein schreckliches Foto von Dir  auf  Deine App oder ins Netz
  7. pflege Dich nicht, am besten, Du riechst auch schlecht
  8. geh nicht zum Frisör, kämm Dich nicht
  9. lass Dir einen langen Bart wachsen
  10. trage Pickel im Gesicht
  11. sehe richtig bleich und leidend aus
  12. kleide Dich schlecht und abschreckend
  13. leg Dir einen aggressiven Ton zu
  14. jammere ständig, wie schlecht es Dir geht
  15. gib immer anderen die Schuld für alles
  16. geh  im Eilschritt durch die Straßen
  17. streite Dich mit jedem und allen
  18. wirke unnahbar und arrogant
  19. sei  so wählerisch wie möglich
  20. liebe Deine Freiheit
  21. hab niemals Zeit für andere
  22. nimm  Deinen Job wichtiger als alles andere
  23. Du lebst, um zu arbeiten
  24. pflege  Deine Süchte, egal ob Alkohol, PC-Spiele, Drogen
  25. lege Dir eine Depression zu
  26. trauere  ewig um Deine Ex-Beziehung
  27. vergleiche  alle mit Deiner verflossenen Liebe
  28. lebe in der Vergangenheit
  29. leg  Dir ein Herz aus Stein zu
  30. lass niemand an Dich heran
  31. sage alle Einladungen ab
  32. lade auch Dir niemand ein
  33. schließ Dich ein und zieh die Vorhänge zu

(aus den Erstgesprächen unserer Singleberatungen)

beim 1. Date

 als Mann

  1. komm zu spät
  2. komm in ungebügelten, dreckigen Klamotten
  3. lass Haare, Hände und Schuhe dreckig
  4. riech fürchterlich, am besten nach Knoblauch oder Alkohol
  5. rede nur von Dir
  6. fall ihr ins Wort und unterbrich sie ständig
  7. stell keine Fragen
  8. schaue sie beim Reden nicht an
  9. mach  anzügliche Komplimente
  10. kläre  gleich, wo ihr wohnen werdet
  11. frage, ob sie Kinderwunsch hat
  12. schimpfe über Deine Ex, mach Sie richtig schlecht
  13. lass miese Sprüche über Frauen ab
  14. mach der Frau klar, dass sie an den Herd gehört
  15. jammere über das Leben, Geld, Politik
  16. erzähl von Deinen Schulden, vor allem von Deinen Spielschulden
  17. schwärme von anderen Frauen
  18. rede nur von Deinen Hobbys, dass Du sonst kaum Zeit hast
  19. oder sag ihr, dass Du außer Fußball keine Hobbys hast
  20. erklär ihr, was Du im Bett bevorzugst
  21. erzähl ihr von Deiner Mama
  22. mach ihr klar, was Du von einer Frau erwartest
  23. zeige,wie hilflos und einsam Du ohne Frau da stehst
  24. vergiss laufend ihren Namen
  25. lass sie ihren Kaffee selbst bezahlen oder lass Dich einladen
  26. lad  sie zum essen ein und vergiss Dein Portemonnaie zu Hause
  27. jammere, dass Du schon lange keine Sex mehr hattest
  28. erzähl von Deinen vielen Date´s und dass keine Dich wieder sehen wollte
  29. rühme Dich damit, wie Du Deinen Führerschein losgeworden bist
  30. meckere über Deine Kinder, zu denen Du kein Kontakt hast
  31. sag  ihr, wie Du Dich drückst, keinen Unterhalt für Deine Kinder zu zahlen
  32. erzähl ihr Witze, die unter die Gürtellinie gehen
  33. sag ihr, wie wichtig Dir Deine Freiheit ist

und als Frau

  1.  komm zu spät
  2.  wirke arrogant und unnahbar
  3.  lass  die unabhängige Businessfrau raushängen
  4. schimpfe  über die Kerle
  5. erzähl  ihm, was Dein Ex Dir alles angetan hat
  6. frag  ihn, ob er Dir im Haushalt helfen wird und handwerklich ist
  7. frag ihn, ob genug Geld für Euch verdient
  8. erzähl von Deinen schwer erziehbaren Kindern von unterschiedlichen Vätern
  9. frag  ihn, ob er Dich zum Essen einlädt und such Dir das teuerste Gericht aus
  10. sag  ihm, dass Dein Geld nie reicht
  11. erzähl von Deinen Krankheiten oder der Geburt Deines Kindes
  12. sag  ihm, dass Deine Haustiere mit im Bett schlafen
  13. zeig ihm, wie emanzipiert Du bist und dass Du eigentlich keinen Mann brauchst
  14. rede verzweifelt darüber, wie einsam Du bist
  15. beichte ihm alles  über Deine bisheriges Liebesleben
  16. vergleich ihn laufend mit Deinem Ex
  17.  mach ihm klar, was Du einem Mann erwartest
  18. schraub Deine Erwartungen unerreichbar hoch
  19. stell gleich klar, dass Du unbedingt heiraten möchtest und noch Kinderwunsch hast
  20. rede nur von Deiner Arbeit und dass Du kaum Zeit für etwas anderes hast
  21. sage ihm gleich, was Dir alles nicht gefällt, nimm kein Blatt vor den Mund
  22. erzähl ihm von Deinem miesen Karma
  23. jammere über alles, was Dir einfällt, Geld, Krankheit, Job, Kinder, Politik,
  24. hol Deine Checkliste raus und frag ihn ab, trag es gleich ein
  25. lächle nie und lach schon gar nicht, egal wie er sich bemüht
  26. sag  ihm, wie viele Date`s du schon hattest und das keiner sich mehr gemeldet      hat
  27. bring Deine Freundin oder Deinen Hund mit zum 1. Date
  28. erzähl  ihm von  Deinem Schuhfimmel oder Deinen Katalogbestellungen
  29. sag  ihm, wie hässlich Du Dich findest und was Du alles nicht an Dir magst
  30. zeig  ihm, dass Du noch über Deine Ex-Beziehung trauerst
  31. geh ständig ans Telefon und besprich ausführlich die  Probleme in seinem Beisein
  32. frag  ihn, wann er bei dir einziehen wird und zeig ihm Deine Reparaturliste
  33. sag ihm, dass Du erst Sex nach der Hochzeit möchtest.

Zusammengetragen aus den Rückmeldungen von über 21000 Kunden-Date`s, die wir vermittelt haben.

Und was hast du bei einem Date erlebt?

Schreibe uns, wir freuen uns auf Deine Erlebnisse

Simone Klebe

 

 

 

 

 

25 Tipps für die erfolgreiche Partnersuche


Die meisten Menschen verlieben sich spontan in das schöne Lächeln, die wundervollen Augen, die knackige Figur und den süßen Hintern, ohne den anderen wirklich zu kennen und stehen dann nach 3, 6 oder 9 Monaten oder auch nach 2 -4 Jahren vor einem Scherbenhaufen, stellen fest, das sie sich wieder in den oder die Falsche verliebt haben und wenn die Wunden auf der Seele verheilt sind, gehen sie wieder auf die Suche nach einen neuen Partner, der oft äußerlich dem Verflossenen ähnelt, um das selbe wieder zu erleben.

Das hören wir tagtäglich.

Aus diesem Grund geben wir Ihnen hier einige Tipps, nach dem  bzw. der  Richtigen Ausschau zu halten und  ehe Sie sich verlieben und den anderen nur noch durch die rosarote Brille sehen, erst mal wie ihr eigener Personalmanager zu prüfen, wie gut sie zu einander passen:

  1. Wie gut finde das Äußere,  die Gepflegtheit, die Mimik und Gestik, das Lachen und den Gang des anderen, schau ich ihn/ sie gern an?
  2. Wie gut finde ich die Umgangsformen, die Ausdrucksweise, die Art sich  mitzuteilen, die Stimme, den Stil, den Geschmack, die Art sich zu kleiden?
  3. Wie gut gefällt mir, was er/ sie von sich erzählt und wie interessiert ist er/sie an meinem Leben?
  4. Entspricht er/ sie meinen geistigen Niveau und meine Auffassungen von Gesundheit,Beruf, Familie, Ernährung, Bewegung Hat er/ sie Kinder? Sind sie mir sympathisch, kann ich mir vorstellen, meine Zukunft auch mit den Kindern des Partners zu verbringen, für sie da zu sein, sie als Familie zu mögen?
  5. Welche Hobbys teilen wir, welchen Interessen möchte jeder für sich gern machen?
  6. Welche ethischen Werte ( Treue, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit usw.) und Lebenseinstellung( Religion/ politische Einstellung) teilen wir?
  7. Sind unsere finanziellen Verhältnisse in etwa gleich( Einkünfte, Ausgaben,Vermögen, Schulden) und  wie gehen wir mit Geld um, für welche Dinge geben wir unser Geld aus, sparen wir oder leisten wir uns Luxus, wie verhält er/ sie sich in finanziellen Dingen?
  8. Wie finde ich die Arbeit des anderen, und wie wirkt sich das auf unsere Beziehung aus(z.B. Montage, Schichten, Überstunden, Arbeitslosigkeit, ständiger Frust durch die Arbeit, Überforderung, Arbeitseinstellung usw.)
  9. Hat er/ sie Freunde? kann ich mir vorstellen, den Freundeskreis des anderen zu  teilen?
  10. Wie finde ich die Herkunftsfamilie, seine Mutter, sein Vater, wie ist oder war die Beziehung zwischen seinen Eltern, wie war die Kindheit des anderen, hat er/ sie ein gutes Vorbild in den Eltern gehabt, wie man eine Beziehung führt? Und welche Rolle erwartet er/ sie von mir?
  11. Wie ist sein Verhältnis zu seinen Geschwistern bzw. zu anderen Verwandten?
  12. Wie gut ist unser Sex und wird mein Zärtlichkeitsbedürfnis gedeckt und kann ich den anderen die Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit geben, die er braucht?
  13. wie gehen wir mit Nähe und Freiraum um, reicht mir der Freiraum, den mir der andere zugesteht bzw. kann ich ihm den Freiraum geben, den er für sich braucht?
  14. Wie sind unsere Zukunftspläne, wie stellen wir uns unser eigenes Leben in 5 oder 10 Jahren vor?
  15. Haben wir den gleichen Humor, kann mich mein Partner  zum Lachen bringen oder  ich ihn, lachen wir genug?
  16. Welche Charaktereigenschaften finde ich gut an meinem Partner, welche negativen Eigenschaften hat er/ sie und kann ich damit auch in Zukunft leben oder  können sie zum Problem werden?
  17. Wie gut kann ich mit ihr / ihm über meine  Ängste, Sorgen und Gedanken reden, ist der andere ein guter Zuhörer?, wie ist unser Vertrauensverhältnis, finde ich genug Trost und Geborgenheit, und bekomme ich auch gute Ratschläge von Ihm/ihr, die mir helfen?
  18. Ist er/ sie auch für mich da, wenn ich krank oder in Not bin?, wie groß ist die Hilfsbereitschaft und Fürsorge des anderen, kann ich für ihn/ sie da  sein?
  19. Wie gut können wir miteinander streiten, wie verhalten wir uns bei Konflikten, ist er oder Sie eingeschnappt und zieht sich zurück, können wir es in Ruhe ausdiskutieren, wird er oder sie laut?
  20. welche gemeinsamen Zukunftsprojekte haben wir ( z.B. Reisen, Hobbys, Kinderwunsch, Hausbau)?
  21. Haben wir die gleichen Vorstellungen vom Wohnort, Wohnart, Einrichtung, Garten, Tiere)?
  22. Haben wir den gleichen Biorhythmus oder denkt und fühlt er/ sie völlig anders?
  23. Ist  er/ sie eher Frühaufsteher, Morgenmuffel,  Nachtschwärmer- kann ich damit  leben?
  24. Verbiege ich mich in der Gegenwart des anderen oder kann ich ganz ich selbst sein?
  25. Und das Wichtigste- fühle ich mich geliebt, respektiert und geborgen. Fühle ich mich mit dem ihm / ihr angekommen und zu Hause und kann mir vorstellen, mit  ihm /ihr den Rest des Lebens zusammen zu sein?

2013 wird geprüft


Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2013 an.

Hier ist ein Auszug:

Eine Cable Car in San Francisco fasst 60 Personen. Dieses Blog wurde in 2013 etwa 1.400 mal besucht. Eine Cable Car würde etwa 23 Fahrten benötigen um alle Besucher dieses Blogs zu transportieren.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Geheimnisse einer guten Ehe


Was ist das Geheimnis einer guten Ehe? Manche und ich würde sagen die meisten gehen den bittersten Weg der Selbsterfahrung, andere lernen vielleicht von denen, die es selbst gelernt haben. Hier sind die Tipps eines Mannes,  frei übersetzt nach Gerald Rogers, der sich gewünscht hätte, ihm wären diese Tipps eher so klar und sinnvoll erschienen. Aber lest einfach selbst:

1. Höre niemals auf Ihr den Hof zu machen, höre niemals auf sie zu umwerben. Niemals, niemals sage ich, darfst Du die Frau an deiner Seite für selbstverständlich hinnehmen. Als Du sie gefragt hast, ob sie Dich heiraten möchte, hast Du ihr versprochen, der Mann zu sein, dem Ihr Herz gehört und sie beschützt.  Das ist der wichtigste und heiligste Schatz mit welchem Du jemals anvertraut worden bist. SIE HAT DICH GEWÄHLT. Vergiss das niemals und werde niemals faul, Ihr deine Liebe zu zeigen.

2. Schütze Dein eigenes Herz. Genauso wie Du eingewilligt hast, Ihr Herz zu beschützen, musst Du auch dein eigenes Herz mit derselben Güte und Vorsicht schützen. Liebe Dich selbst offen, liebe die Welt offen, aber es gibt den einen besonderen Platz in Deinem Herz, in dem niemand anderes erlaubt ist, außer Deiner Frau. Behalte diesen Platz immer bereit für sie und lade sie dorthin ein und niemanden sonst.

3. Verliebe dich in Sie wieder und wieder. Ihr werdet Euch ständig verändern. Ihr seid schon jetzt nicht mehr dieselben wie damals, als Ihr geheiratet habt. Dinge ändern sich und so wird sich auch Deine Sicht auf die Dinge ändern, so wirst auch Du Dich ändern und in fünf Jahren nicht mehr der gleiche sein, und damit müsst Ihr Euch neu wählen, jeden Tag. Sie muss nicht bei dir bleiben und wenn Du nicht auf Ihr Herz Acht gibst, könnte sie es jemand anderem schenken. Kämpfe immer um ihre Liebe, wie damals, als Du um Ihre Hand angehalten hast.

4. Sieh das Beste in Ihr. Konzentriere Dich auf das, was Du liebst. Dass, auf was Du Dich konzentrierst wird sich ausdehnen. Wenn Du Dich auf Ihre Fehler konzentrierst, wirst Du nur noch mehr Fehler finden. Wenn Du Dich auf das konzentrierst, was Du an Ihr liebst, wirst Du Liebe finden. Fokussiere dich auf die Liebe, dann wird Dich die Liebe erfüllen.

5. Es ist nicht Dein Job Sie zu ändern oder zu korrigieren. Deine Aufgabe ist es, sie zu lieben, so wie sie ist ohne die Erwartung, dass sie sich ändert. Falls Sie sich ändert, liebe sie, wie sie sein wird, ob Du es wolltest oder nicht.

6. Übernimm die Verantwortung für deine eigenen Gefühle, es ist nicht der Job deiner Frau Dich glücklich zu machen und sie kann Dich auch nicht traurig machen. Du bist verantwortlich dafür, dein eigenes Glück zu finden und dadurch wird Dein Glück zum Glück Eurer Beziehung und Liebe.

7. Gib niemals deiner Frau die Schuld wenn Du frustriert oder verägert bist. Wenn Du Dich mies fühlst, ist es an der Zeit in Dich und den jetzigen Moment zu horchen und zu verstehen, was in Dir ist und geheilt werden möchte. Du hast Dich zu dieser Frau hingezogen gefühlt, weil Sie am besten geeignet war all Deine Kindheitswunden anzusprechen, so dass Du diese heilen kannst. Wenn Du dich selbst heilst, wirst Du auch nicht mehr dadurch so sehr angezogen fühlen und Dich wundern, warum Du es jemals warst.

8. Erlaube Deiner Frau so zu sein, wie Sie ist. Wenn Sie traurig oder aufgeregt ist, ist es nicht Deine Aufgabe das zu lösen, es ist ihre Aufgabe. Deine Aufgabe ist es sie in den Arm zu nehmen und sie wissen zu lassen, das es okay ist. Lass sie wissen, dass Du ihr zu hörst und dass sie wichtig ist und dass Du die Säule bist, an der sie sich anlehnen kann. Der weibliche Geist ist veränderlich und Emotionen und wie im Sturm werden Emotionen ankommen und davongehen. Und wenn Du stark und unbewertend bleibst, kann sie Dir vertrauen und ihre Seele öffnen. Lauf nicht davon, wenn sie aufgeregt ist. Bleib stehen stark und lass sie wissen, dass Du nicht gehen wirst. Hör Ihr zu, was sie wirklich sagen möchte hinter all den Worten und Emotionen.

9. Sei albern, Nimm Dich nicht so verdammt ernst. Lache und bring sie zum Lachen. Lachen macht alles einfacher.

10. Erfülle ihre Seele jeden Tag, lerne ihre Sprache der Liebe und die besondere Wege mit denen sie sich wichtig, bestätigt und geschätzt fühlt. Bitte sie eine Liste mit 10 Punkten anzulegen, die ihr das Gefühl geben geliebt zu werden, präge Dir diese Punkte ein und mache es jeden Tag zu einer Priorität, sie sich geliebt fühlen zu lassen.

11. Sei anwesend. Gib Ihr nicht nur Deine Zeit, sondern Deine Aufmerksamkeit und Deine Seele. Tu, was auch immer Dir hilft den Kopf frei zu kriegen, aber wenn Du mit ihr bist, sei voll und ganz mit ihr. Behandle Sie, als wäre sie dein wichtigster Klient – denn das ist sie.

12. Sei bereit sie sexuell zu nehmen. Sie mit der maskulinen Kraft davon zu tragen, sie zu verzehren und zu verschlingen mit Deiner Kraft und sie bis in die tiefsten Ebenen Ihrer Seelen zu durchdringen. Lass sie schmelzen in ihrer sanftesten Weiblichkeit und sich Dir komplett hingeben und anvertrauen.

13. Sei kein Idiot und hab keine Angst davor einer zu sein. Du wirst Fehler machen und sie wird das auch. Versuch keine zu großen Fehler zu machen und aus denen, die Du machst, zu lernen. Keiner erwartet von Dir perfekt zu sein, aber dumm stellen brauchst Du dich auch nicht.

14. Gib ihr Raum, Frauen sind so gut darin, zu geben und zu geben und manchmal müssen sie daran erinnert werden, sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Manchmal wird sie aus deinen Ästen ausfliegen, um zu finden, was ihre Seele nährt und wenn Du ihr den Platz dafür gibst, wird sie zurückkommen und neue Lieder singen. (okay, hier wurde es etwas sehr poetisch, aber ihr versteht den Sinn. Sag ihr sie soll sich Zeit für sich selbst nehmen, vorallem nachdem ihr Kinder habt. Sie braucht diesen Raum um sich zu erneuern und sich neu zu zentrieren.)

15. Sei verletzlich, du musst auch nicht immer alles im Griff behalten. Sei bereit, deine Ängste und Gefühle zu teilen und deine Fehler schnell anzuerkennen.

16. Sei vollkommen transparent, wenn Du Vertrauen haben möchtest, musst Du bereit sein, alles zu teilen, besonders die Dinge, die Du gar nicht teilen möchtest. Es braucht Mut um voll und ganz zu lieben und Teil dieses Mutes ist es, auch die dunklen Seiten an Dir zu lieben, genauso wie die leuchtenden. Lass die Maske fallen, wenn Du dich fühlst, als müsstest Du eine Maske tragen und dich die ganze Zeit perfekt zu sein, wirst Du nie die volle Bandbreite von Liebe erleben.
17. Hört niemals auf zusammen zu wachsen, im stehenden Wasser wird’s schneller fad, der fließende Bach ist immer frisch und kühl. Atrophie ist der natürliche Prozess, wenn Du einen Muskel nicht mehr beanspruchst, so ist es auch für eine Beziehung, die nicht auf das Wachstum fokussiert ist. Findet gemeinsame Ziele, Träume und Visionen und arbeitet dorthin.

18. Macht Euch keine Sorgen ums Geld, Geld ist ein Spiel, findet Wege dieses Spiel zusammen als Team zu gewinnen. Es hilft niemals, wenn sich Teammitglieder gegenseitig bekriegen. Findet stattdessen die Möglichkeiten, beiden zu helfen zu gewinnen.

19. Vergebt sofort und fokussiere auf die Zukunft anstatt das Gewicht aus der Vergangenheit mit Dir zu tragen. Lass deine Vergangenheit dich nicht als Geisel halten. An alten Fehlern festzuhalten, die entweder Du oder sie machen, ist wie ein schwerer Anker zu Eurer Ehe und wird euch zurückhalten. Vergebung ist Freiheit. Löse die Leinen und wähle die Liebe.

20. Wähle immer die Liebe, Wähle immer die Liebe, Wähle immer die Liebe. Am Ende ist dies der einzige Ratschlag, den man braucht. Wenn dies das Grundprinzip ist, nach welchem all Entscheidungen gefällt werden, dann gibt es nichts was dein Glück gefährden kann. Liebe wird immer siegen.

frei übersetzt auf Basis des Artikels von Gerald Rogers

Mit Ablehnung umgehen und die höfliche Absage


7 Tipps zum Thema Ablehnung / Absagen

Absagen erhalten oder Absagen verteilen gehören dazu.

In vielen Büchern und Berichten steht immer wieder dass man 30, ja in einigen sogar 100 Frösche küssen muss bzw. treffen sollte,  um einen Prinzen oder eine Prinzessin zu finden, das heißt, dass man mehr Menschen einen Korb gibt und ebenso Ablehnungen erhält und nur bei einem davon sich beide gleich stark angezogen fühlen und sich nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit aus diesem Treffen eine Partnerschaft ergibt.

Manche Menschen treffen sich erst gar nicht aus Angst vor Ablehnung oder auch aus Angst, dem anderen sagen zu müssen, dass er Ihnen nicht gefallen hat. Nur wie soll man Sie dann finden?

Der Kontakt online war toll und irgendwann trifft man sich -offline, persönlich, live- das erste Date.

Bei einem Treffen hat man von sich erzählt und sich offenbart und die Angst, nicht zu gefallen, ist immer da und Absagen werden als Kritik an der eigenen Person gewertet. Man ist unsicher und verletzbar, je mehr man von sich preisgibt. Denken sie bitte daran, dass es Ihrem Gegenüber ebenso geht, manchen merkt man es nur nicht so an.

Oder sie haben sich getroffen und es hat nicht gefunkt oder noch schlimmer, sie fanden den anderen überhaupt nicht gut, weil er/ sie ganz andere Vorstellungen vom Leben hat usw.

Die meisten Menschen haben das Problem- wie sag ich es dem anderen? Verletze ich Sie oder Ihn, wenn ich ehrlich sage, was mir alles nicht gefallen hat?

Viele sagen dann, ich bin noch nicht bereit für eine neue Beziehung oder ich liebe ja meine / meinen Ex noch (Dann fragt sich aber der andere, warum hat er/ sie sich dann überhaupt erst mit mir getroffen)

Dem anderen absagen

1. Behandeln sie ihr Gegenüber so freundlich und höflich, wie sie selbst behandelt werden möchten

2. Sich nach einem Treffen gar nicht zu melden, ist unhöflich und verletzt den anderen, lassen sie den anderen nicht im Ungewissen, bitte rufen Sie ihn/ sie an,  sagen nicht per SMS ab, so möchten Sie auch nicht behandelt werden.

3. Bedanken sie sich für das nette Treffen, sagen Ihr / ihm etwas Nettes (jeder Mensch hat auch gute Seiten) und dann sagen, dass sie ein weiteres Kennenlernen nicht wünschen, da es bei Ihnen nicht gefunkt hat. Wünschen Sie ihm/ ihr alles Gute bei der Suche und vielleicht machen Sie ihm/ ihr auch noch Mut, die Hoffnung auf den Traummann bzw. Traumfrau nicht aufzugeben.

4. Nur wenn er/ sie  wirklich darauf besteht, dass sie die Gründe für die Absage zu erfahren, dann sagen Sie ehrlich, was Ihnen aus Ihrer Sicht nicht gefallen hat und geben Sie damit Hinweise, was er/ sie bei einem weiteren Treffen besser machen könnte.

5. Sie selbst haben Zeit und Erwartungen in ein Treffen investiert und fühlen sich enttäuscht, dass es wieder nichts war und fragen sich, ob es überhaupt den bzw. die Richtige für sie gibt. das ist ganz normal. Bitte geben sie nicht auf, suchen sie weiter, irgendwo wartet derjenige auf sie, der zu Ihnen gehört.

6. Unbewusst vergleichen sie immer mit dem, was sie hatten und je älter man ist, um so schwerer fällt es einem, sich auf Neues einzulassen, mit jedem Treffen lernen sie auch etwas über das Schicksal anderer, werden offener und es fällt Ihnen leichter, die Vergangenheit loszulassen- nehmen sie darum jedes Treffen dankbar an.

7. Je mehr man erlebt hat, um so schwerer fällt es, überhaupt Gefühle zu zulassen und man geht sehr rational an ein Kennenlernen heran, hofft bei jedem Treffen, die Schmetterlinge im Bauch zu spüren, aber leider ist das so selten wie ein Sechser im Lotto. Erst wenn Sie jemand näher  kennenlernen, lernen Sie  ihn/ sie auch lieben, vielleicht hat Ihr Date ja doch ein 2. Treffen verdient?

Mit einer Absage umgehen

1. Eine Absage tut erst mal weh, erst recht, wenn Sie sich viel Mühe gegeben haben, sich schick zu machen oder sie die Rechnung bezahlt haben und Ihnen ihr Gegenüber sehr gut gefallen hat und sie sich nichts mehr wünschen, als den anderen wieder zu sehen.

2. Oft verhält man sich beim 1. Treffen auch nicht so locker und ist gehemmt, wenn Ihnen jemand gegenüber steht, den sie auf den 1. Blick schon toll finden, da hilft nur Übung, mit jedem Treffen lernen sie dazu.

3. Wenn Sie eine Absage erhalten, denken sie immer daran, man kann nicht jedem gefallen, gerade heute, wo die Menschen immer individueller sind, ist die Partnerfindung wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen, es ist eben noch nicht der Deckel, der für sie bestimmt ist, aber es ist nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit  ein Schritt weiter zum passenden Partner/ Partnerin

4. Nehmen Sie eine Absage nicht persönlich, aus jedem Treffen können sie lernen, wie sie auf andere wirken und  wie sich weiter entwickeln können. Sehen sie es als Chance.

5. Lassen sie sich durch eine Absage nicht entmutigen, er/ sie war eben nicht der Richtige für sie, besser jetzt ein Ende, als wenn sie noch mehr Gefühle investieren ohne etwas zurück zu bekommen.

6. Es tut Ihnen nicht gut, sich zu verbiegen, um jemanden zu gefallen, wichtig ist, das sie so geliebt werden wie sie sind und ihr Ziel ist es, diesen Menschen zu finden. Also freuen sie sich auf ein neues Treffen, denn nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit, wie schon oben erwähnt, sind sie diesem Ziel schon wieder ein Stück näher.

7. Jedes Treffen mit einem Menschen, der Ihnen gefällt, zeigt Ihnen auch, das es ja zum Glück  auch Menschen gibt, die Ihnen gefallen und wenn es dieser nicht ist, dann vielleicht der Nächste, also nur Mut beim Weitersuchen.

Ihre  Simone Klebe